Finleys Nachuntersuchung

Der Nachuntersuchungstermin für Finley, den ich mir schon im Dezember geholt habe, rückt immer näher. Am 12. April muß er nochmal eine Narkose über sich ergehen lassen. Frau Dr. Schlüter ist mit der Beschreibung über Finleys Gesundheitszustand sehr zufrieden und geht mal davon aus, daß nicht nachoperiert werden muß und er am gleichen Tag wieder nachhause darf. Die Entscheidung selbst fällt sich natürlich erst bei der Untersuchung. So fit und vital Finley ist, gehe ich aber auch mal vom besten aus.

Also – wie immer – Fortsetzung folgt

P.S. Allerdings ist es mir auch jetzt wieder ein Bedürfnis nochmal darauf hinzuweisen, daß man bei der Auswahl eines Welpen ( im allgemeinen egal welcher Rasse und im Besonderen eines kurzschnäuzigen Hundes wie des Mopses) nicht genug darauf achten kann, einen seriösen Züchter und vor allem einen gesunden Hund zu erstehen. Es gibt genug schwarze Schafe und die wird es auch immer geben ! Ich möchte damit nur sagen, man muß vernünftig genug sein, beim kleinsten Zweifel ( so wie es mir eigentlich mit Finley ging) vom Kauf zurückzutreten. Leider spielt das Herz oft gegen den Verstand !
Ich liebe Finley und man kann es auch unter der Kategorie “ Jahresrückblick“  nachlesen, aber die Sorgen und Ängste könnte man sich ersparen, wenn der Verstand siegte…

Feb 28, 2010 | 0 | Finleys Krankheit

Comments are closed.